Forum

Willkommen Gast 

Infos ein-/ausblenden

Willkommen Gast! Um Beiträge zu verfassen musst Du registriert sein.





Seiten: [1]
Autor Thema:Auftriebskörper
GER-438

Beiträge: 2
Permalink
Beitrag Auftriebskörper
am March 5, 2020, 17:47
Zitat

Moin zusammen,
Unser Boot ist im Heck und im Bug klassisch geschlossen, sodass sich dahinter eingebaute Auftriebskörper befinden. Ich werde demnächst mal die Abeckungen entfernen, um die Auftriebskörper so gut es geht auszumessen, um somit das Volumen zu bestimmen. Wisst ihr wieviel Auftrieb die Auftriebskörper bei euch in etwa haben?
Denn wir haben zusätzlich zwei aufblasbare Sliprollen von Patata mit jeweils 400L in der seitlichen Plicht. Wissend, dass das Boot beladen nicht mehr als 800kg wiegen sollte, scheint mir das etwas zu viel zu sein.
Wir würden die Sliprollen gerne etwas kleiner wählen, um zumindest etwas (50-200L) mehr Stauraum zu bekommen.
Viele Grüße
Philipp & Alida

Volker-
J425

Beiträge: 16
Permalink
Beitrag Re: Auftriebskörper
am March 23, 2020, 13:32
Zitat

Moin Philipp & Alida,
der genaue Wert für den erforderlichen Auftrieb steht in meinem Messbrief. Ich werde den mal raussuchen und Euch dann die genaue Zahl mitteilen. Aber das war meiner Erinnerung nach eine ganze Menge. Für Holzboote nicht ganz so viel, wie für GFK-Boote, aber wie gesagt: den genauen Wert schreibe ich Euch noch.
Grundsätzlich scheint ja auch da Problem zu sein, achtern genug Auftrieb zu bekommen.
Bei meiner TALISKER war der Hohlraum vorn und achtern komplett mit Styropor ausgefüllt, was ich nicht so gut fand. Einerseits sammelte sich da gerne Kondensflüssigkeit und andererseits brauche ich den Platz als Stauraum (Schlafsack, Isomatte, Fender etc.) wenn ich auf Wanderfahrt gehe. Also habe ich das Zeug rausgeholt.

Ich suche mal den Messbrief raus.

Gruß
Volker

Volker-
J425

Beiträge: 16
Permalink
Beitrag Re: Auftriebskörper
am March 24, 2020, 10:52
Zitat

So, nun habe ich den Messbrief mal rausgekramt.
Da steht drin "Opdriftsmiddel for Traebad min 260 l monteret for og agter og beskyttet af skot"
Soll wohl heißen: "Auftriebsmittel für Holzboot min 260 l montiert vorn und achtern, beschützt von einem Schott".
Für GFK-Boote sind hier 480 l gefordert ... (da könnte ich ja nicht mal mehr einen Kocher verstauen 🙁 ...)
Die Forderung, den Auftrieb vorn und achtern hinter einem Schott unterzubringen hat sicher damit zu tun, dass das Boot auch im vollgeschlagenen Zustand noch eine ordentliche Lage hat und gelenzt werden kann. Um es einfach nur am Absacken zu hindern, sollten eure eingebauten Auftriebskörper reichen.
Außerdem seid ihr auf der Alster unterwegs, wenn ich das richtig in der Bootsliste gelesen habe. Das ist ja nun auch nicht gerade der Nordatlantik 😉
Gruß aus HH
Volker

GER-438

Beiträge: 2
Permalink
Beitrag Re: Auftriebskörper
am March 25, 2020, 09:15
Zitat

Moin Volker,
vielen Dank für deine Antwort! In der Zwischenzeit habe ich per Telefon die selben Informationen bekommen: 260L für ein Holzboot und 480L für ein GFK Boot. Da wir im Bug und Heck die genannten Auftriebskörper verbaut haben, haben wir uns nun für nur noch jeweils 100kg Auftrieb in den Seiten der Plicht entschieden.
Unser Boot liegt nicht an der Alster. Dieses Jahr liegen wir zwar an einem ähnlich ruhigen Gewässer (Ratzeburger See), aber wir möchten das Boot nächstes Jahr unbedingt wieder an die Ostsee legen und gerne auch längere Fahrten unternehmen.
Viele Grüße
Philipp

Volker-
J425

Beiträge: 16
Permalink
Beitrag Re: Auftriebskörper
am March 27, 2020, 12:41
Zitat

Moin Philipp,
das ist doch gut, dass die Zahlen auch noch mal verifiziert wurden.
Ihr wollt nächstes Jahr auf die Ostsee und längere Fahrten unternehmen? Das ist super! Ich finde, das Folke Junior ist ein tolles Boot für Wanderfahrten. Für mich soll es in diesem Sommer von Schleswig in die Dänische Südsee gehen. Mal sehen, ob das klappt.
Grüße
Volker

Seiten: [1]

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.kdyjunior.de/forum/