Willkommen bei den deutschen Juniorboot Seglern

Die eigentliche Bootsbezeichnung ist ja KDY 15kvm , aber es wird in Deutschland kurz “Folke Junior” und in Dänemark “Juniorboot” genannt. Auch in den Niederlanden gibt es das Boot, wo es “Deense Junior” heißt. Das Boot hat zwar das “Junior” im Namen, ist aber durchaus ein für Erwachsene wundervoller Daysailer mit herausragenden Segeleigenschaften. Geeignet für Regatta-, Touren- oder Freizeitsegeln gleichermaßen.
Jeder ist gern willkommen, um im Forum Anfragen oder Nachrichten zu schreiben. Außerdem kann auch der Kleinanzeigen Markt aktiv genutzt werden.
NEU Wer kein eigenes Boot hat, kann über unsere Crewbörse versuchen eine Mitsegelmöglichkeit zu bekommen. Natürlich kann auch ein Eigner nach einer Crew suchen. Für alles gilt: Bitte vorher registrieren!

-- Seiten Download als PDF --


Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.kdyjunior.de/kdy-15m%c2%b2-juniorbad-seit-1928/

Mit dem Folke Junior “Pige” (GER 416) auf den German Classics 2016

Der nachstehende Artikel stammt von Johannes Hoppe, Eigner des Folke Junior-Bootes J GER 416 “Pige”. Aus administrativen Gründen habe ich den Originaltext auf unserer Website eingestellt.

Hartwig Sulkiewicz

Mit Pige (GER 416) auf den German Classics 2016

 

Nachdem ich dieses Jahr mangels Zeit nicht wirklich viel zum Segeln gekommen war, hatten wir beschlossen wenigstens mit Pige an den German Classics in Laboe teilzunehmen.

 

Gesagt getan, am Donnerstag den 18.08.2016 segelten wir Pige von Kiel Düsternbrook nach Laboe. Dort angekommen, hieß es für uns erst einmal Pige in einen regattafähigen Zustand zu versetzen. Alles unnötig Gewicht an Bord, wie z.B. Sitzbänke, unnötiges Tauwerk, Putzutensilien und andere Dinge mussten weichen. Zu unserer Freude erhielten wir abends noch Besuch von Freunden und wir verbrachten einen herrlichen Donnerstagabend an Bord. Dabei fiel uns auf, dass wir beim aufklaren des Schiffes eine Flasche Sherry vergessen hatten, diese musste zur Gewichtsoptimierung selbstverständlich geleert werden, wobei auch Rasmus einen guten Schluck abbekam.

 

Am Freitag sollten die ersten Wettfahrten gesegelt werden. Nach einem hervorragenden Frühstück ging es auf See, wobei wir uns schleppen ließen, da die Luft sprichwörtlich auf dem Wasser stand. Bei diesen Windbedingungen hätten wir das Startschiff, welches in der Strander Bucht lag sicher nicht rechtzeitig zu unserer ersten Wettfahrten erreicht.

Im Laufe des Tages nahm der Wind Gott sei Dank zu und nach einer kurzen Stadtverschiebung wurde die erste Wettfahrt für uns angeschossen. In unserer Gruppe waren wir das einzige Juniorboot und mussten uns gegen zahlreich angereiste Hansajollen behaupten. Mit einem zweiten Platz in der ersten Wettfahrten und einem dritten Platz in der zweiten Wettfahrten gelang uns dies auch ganz gut. Insgesamt belegten wir an diesem Regattatag den dritten Platz.

Zurück im Hafen ließen wir den Tag bei bestem Sonnenwetter ausreichend Bier und gutem Essen an Bord ausklingen.

 

Am Samstag wurde dann die „Langstreckenregatta“ gesegelt, die für uns kleinen Boote jedoch nur in der Strander Bucht stattfand. Die Windbedingungen waren für uns mit 15-20 Knoten optimal, so dass wir nach einem für uns eher schlechten Start trotzdem als erstes Schiff die erste Wendemarke erreichten. Wir lieferten uns ein spannendes Duell mit einer Hansajolle, die leider nach einer gesegelten Zeit von knapp 2 Stunden mit 5 Sekunden Vorsprung die Ziellinie passierte. Aufgrund des schlechteren KLR Wertes mussten wir auch noch vergüten, konnten die Regatta aber mit einem zweiten Platz beenden.

Zurück im Hafen erwartete uns Musik und natürlich das ein oder andere Hopfenkaltgetränk. Selbstverständlich ließ auch das bereitete Essen keine Wünsche offen. Abends wurden im Zelt noch die ersten Fotos der letzten beiden Segeltage gezeigt und es wurde bis spät in die Nacht gefeiert.

 

Am Sonntag hieß es nach einem ausgiebigen Frühstück Abschied nehmen und die Regattateilnehmer verließen gegen Mittag langsam den Yachthafen Laboe.

Die Teilnahme an den German Classics 2016 hat sich absolut gelohnt. Neben sportlichem Segeln lässt auch das Begleitprogramm keine Wünsche offen und so konnten wir drei unvergesslich schöne Tage erleben. Nächstes Jahr sind wir selbstverständlich wieder dabei. Schließlich fehlt Pige noch der erst Platz bei dieser vollkommenen gelungenen Segelveranstaltung.

 

Wir hoffen natürlich das sich nächstes Jahr auch andere Juniorsegler zu den German Classics einfinden und wir nicht die einzigen Teilnehmer unserer schönen Bootsklasse sind. Ihr könnt euch sicher sein, dass sich die Teilnahme an den German Classics 2017 lohnen wird.

 

Johannes Hoppe

Pige GER 416


-- Seiten Download als PDF --


Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.kdyjunior.de/1028-2/

Aktualisierung Termine 2016 und Bootsliste

Liebe Anhänger unseres Folke Juniors,

meine Winterarbeit am Schreibtisch ist fast fertig.

Die Termine für 2016 und die aktuelle Bootsliste sind auf unserer Website eingestellt.

Das obligatorische Rundschreiben wird zusammen mit der neuen Eignerliste in den nächsten Tagen verteilt.

Wer an den Unterlagen Interesse hat und sie nicht bekommen hat, kann sie gerne bei mir abfordern

Viel Spaß bei der hoffentlich nicht zu umfangreichen Winterarbeit am Boot wünscht

Hartwig


-- Seiten Download als PDF --


Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.kdyjunior.de/aktualisierung-termine-2016-und-bootliste/

Seasons End 2015 Fotogalerie

P1030135Liebe Juniorboot Freunde,

es gibt eine neue Fotogalerie mit Bildern von der Seasons End Regatta 2015 in Hamburg.

Ahoi und viele gute Wünsche für 2016,

Dietmar J-413


-- Seiten Download als PDF --


Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.kdyjunior.de/seasons-end-2015-fotogalerie/

Regatta Kalender 2016

27.-29. Mai
MAX-OERTZ-REGATTA in Neustadt
www.max-oertz-regatta.de

07./8.-9. Juli
KDY15kvm Klassenmeisterschaft in Skovshoved Havn/DK
Diese Regatta findet innerhalb des Programms für das
150jährige Bestehen des KDY (Kongelig Dansk Yachtclub) statt.
Einladung und weitere Infos

27./28. August
SEASONS END in Hamburg
www.hsc-hamburg.de

24.-25.september
RY OPEN—Revival in Horsens/DK
Sven Krüger, Verner Jensen
www.kdyjunior.dk


-- Seiten Download als PDF --


Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.kdyjunior.de/regatta-kalender-2016/

SEASONS END 2015 auf der Alster

P1030318Wie doch die Zeit vergeht – zum nunmehr 14. Mal trafen wir uns im Rahmen der Regatten um die Sommerpokale beim Hamburger Segelclub (HSC) auf der Gurlittinsel. Ich erinnere mich noch sehr gut an das erste Treffen mit der Familie Reincke und Rosemarie Mai, bei dem die Regatta für unsere Klasse ins Leben gerufen wurde.
Auch erinnere ich vergangene Zeiten, als bis zu 19 Juniorboote an den Start gingen. In diesem Jahr fanden sich wie im Vorjahr 9 Teilnehmer ein, davon 4 aus unserem nördlichen Nachbarland. Darunter war leider nur ein einziges Holzboot. Erfreulich allerdings, dass von den dänischen Teilnehmern zwei zum ersten Mal nach Hamburg kamen, also nicht nur die üblichen „Verdächtigen“, was übrigens analog auch für 2 deutsche Boote galt.
Weiterlesen »


-- Seiten Download als PDF --


Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.kdyjunior.de/seasons-end-2015-auf-der-alster/

Ältere Beiträge «